AnmeldenLoginStartseiteMitgliederSuchenFAQNutzergruppen

Austausch | 
 

 Tokio Hotel: Nur 27 Teenager kollabierten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MissVaNy_5
Global Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 619
Alter : 25
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Tokio Hotel: Nur 27 Teenager kollabierten   Sa Apr 10, 2010 2:54 pm

Tokio Hotel: Nur 27 Teenager kollabierten

"Tokio Hotel" gastierten in der mäßig besuchten Wiener Stadthalle. Ein Abend, von dem fast nichts hängen bleibt und an dem auch das Rote Kreuz wenig zu tun hatte.
Foto © APABill Kaulitz

Besucher eines Konzertes von "Tokio Hotel" teilen sich in etwa sechs Gruppen: wahre Fans zwischen fünf und 16 Jahren (Zitat: "Kreisch!"), gnädige Zuhörer ("Papa hat mir zum Glück auch Karten für AC/DC geschenkt."), aufgeschlossene Eltern ("Unsere Tochter steht weiter vorne. Ich möchte sehen, was sie so fasziniert."), musikinteressierte Nicht-Eltern ("Ich will das Phänomen live erleben."), beschämte Aufpasser ("Bin in Begleitung - kein Fan" steht auf einem T-Shirt) sowie gequälte Mamas und Papas. Die wiederum klammern sich während der knapp 90 Minuten an Mineral mit Weingeschmack oder entdecken viele neue Funktionen auf ihren Handys.



Die stärkste Gruppe ist natürlich die erste, wenn sie auch schon viel größer war. Insgesamt weilen am Dienstagabend 4000 Besucher in der zu zwei Drittel leeren Wiener Stadthalle. Das Rote Kreuz dankt. Gab es beim ersten Auftritt der Magdeburger vor vier Jahren noch 200 Einsätze, verlassen diesmal nur 27 Teenager die Kräfte. So ein Körper im Wachstum ist eben überempfindlich, denn Anlässe umzukippen bieten "Tokio Hotel" - aus neutraler Sicht - keine.


Space-Osterei
Wirkt die bombastische Bühne mit Podesten, Treppen und Vidiwall auch sehr steril in ihrem bedrückenden Schwarz-grau, hat die "Inthronisation" von Sänger Bill Kaulitz etwas Österliches: Schlag 20 Uhr entsteigt er einem zwölf Meter hohen Metall-Oval, das als Ei, eines überdimensionalen, außerirdischen Osterhasen durchgehen könnte. Musikalisch folgt ein Abriss aus allen drei Alben, garniert mit ein paar englischen Titeln. Der Grundton bleibt anständig rockig, zwischendurch versucht man sich an Elektropop oder Punk. Eigentlich ein abwechslungsreiches Programm, mit auf die Zielgruppe abgestimmten Harmlos-Texten ("Menschen brauchen Menschen") - wenn alles nur nicht so glatt und lieblos durchgestylt wirken würde.


Viel zu brav
Der dank seiner Kostümierung immer mehr wie eine Figur von Künstler H. R. Giger ("Alien") wirkende Bill winkt artig und oft ins Publikum, wirft den Fans wenige 08/15-Sätze vor und beweist Humorfreiheit. Dazu ein wenig Pyrotechnik und Konfetti - der Vorhang fällt um 21.30 Uhr.
Unverwechselbar ist vielleicht Kaulitz' Erscheinungsbild, der Show seiner Band fehlen hingegen Ecken und Kanten.

http://www.kleinezeitung.at

_________________
THere are only two tragedies in life: one is not getting what one wants..



...and the other is getting it
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Tokio Hotel: Nur 27 Teenager kollabierten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Verlassene Industrieanlagen u.a.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum Tokio Hotel Deutsche Schweiz :: Multimedia :: Presse :: Internationale Presse-
Gehe zu: