AnmeldenLoginStartseiteMitgliederSuchenFAQNutzergruppen

Austausch | 
 

 bazonline.ch : Die grosse Euphorie blieb ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LoveBabyKaulitz
Global Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 829
Alter : 24
Ort : In Der Schweiz , Im Zimmer483 !
Anmeldedatum : 14.01.08

BeitragThema: bazonline.ch : Die grosse Euphorie blieb ...   So Apr 25, 2010 12:48 pm

Das Kreischen war zwar da, doch die grosse Euphorie blieb aus

Die Band Tokio Hotel gab sich bei ihrem Zürcher Konzert abgeklärt und dezidiert rockig – vor weitaus weniger Publikum als erwartet.





Viel war zu lesen gewesen im Vorfeld des Besuchs von Tokio Hotel in Zürich: Da wurden die grossen Erfolge und Millionenverkäufe aufgelistet, da wurde versucht, dem Phänomen mit Erklärungen beizukommen, da wurde gross die Werbetrommel gerührt. Das Bild, welches das Hallenstadion am Mittwochabend abgab, erzählte allerdings eine etwas andere Geschichte. Es waren nämlich weder in Ohnmacht fallende Teenager noch Menschenmassen in völliger Ekstase zu sehen. Gerade mal 5100 Zuschauer – vornehmlich Kinder im Vorschul- und Primarschulalter in Begleitung ihrer Eltern oder Göttis – fanden den Weg nach Oerlikon. Nur die ersten paar Meter vor der Bühne stand das Publikum dicht gedrängt.

Auch das lange Warten auf die Band gestaltete sich eher ruhig und gesittet. Die Jugend probierte zu den Klängen eines Rock-DJs die Funktionsfähigkeit ihrer im Foyer erworbenen Leuchtstäbchen aus oder liess sich von der Betreuungsperson ein T-Shirt schenken. Kurz vor halb neun ging dann endlich das Licht aus, und es wurde kurz sehr, sehr laut. Ein helles Kreischen war zu hören, und zu den Leuchtstäbchen gesellten sich Hunderte Handydisplays. Auf der Bühne wurde eine riesige Spacekapsel enthüllt, aus der Rauch drang.

Engagiert, aber unnahbar

Dann verkündet eine Computerstimme: «Tokio Hotel!» Nachdem die beiden jungen Saitenmänner mit röhrigem Gitarrensound eröffnet hatten, öffnet sich die Kapsel: Sänger Bill Kaulitz, der Star des Abends, trat in einem hautengen schwarzen Lederkostüm heraus. Auch im weiteren Verlauf des knapp zwanzig Songs umfassenden Sets überliessen ihm seine drei Mitmusiker die volle modische Entfaltungshoheit. Immer wieder wechselte Kaulitz die futuristischen Gewänder. Die Band beschränkte sich darauf, gradlinig, etwas dumpf und doch sehr beherzt zu rocken. Musikalisch pendelte die Band zwischen Poprock und Hardrock, schob Heavy-Metal-Einlagen und Pyroshows ein und spielte zwischendurch einige unverstärkte Nummern. Über allem schwebte die mit viel Hall unterlegte Stimme des 20-jährigen Kaulitz, der zwischen Deutsch und Englisch wechselte und engagiert, aber unnahbar und etwas zu routiniert wirkte.



Das lange Warten: Viele Fans campierten vor dem Hallenstadion, um später Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz möglichst nah zu sein.


source : www.bazonline.ch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
bazonline.ch : Die grosse Euphorie blieb ...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum Tokio Hotel Deutsche Schweiz :: Multimedia :: Presse :: Deutsche Presse-
Gehe zu: