AnmeldenLoginStartseiteMitgliederSuchenFAQNutzergruppen

Teilen | 
 

 Bahnhofsklo statt Tokio Hotel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bliche

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Ort : Switzerland
Anmeldedatum : 12.02.08

BeitragThema: Bahnhofsklo statt Tokio Hotel   Mo März 30, 2009 7:02 pm

Singen - Zwei schweizer Teenager rissen von zu Hause aus, um ein Konzert der Band "Tokio Hotel" zu sehen. Doch die Reise endete auf einer Bahnhofstoilette.

Zwei schweizer Teenager rissen von zu Hause aus, um ein Konzert der Band "Tokio Hotel" zu sehen.

Statt Bill Kaulitz und seiner Band Tokio Hotel in Hamburg nur eine triste Bahnhofstoilette in Singen: So haben sich zwei Teenager aus dem Schweizer Kanton Wallis das Ende der Reise zu ihrer heiß geliebten Band sicher nicht vorgestellt. Wie die Bundespolizei am Dienstag berichtete, waren die beiden 14 Jahre alten Mädchen am Vorabend von zu Hause ausgerissen und wollten mit dem Zug nach Hamburg zum Konzert von Tokio Hotel fahren. Doch die beiden Teenies verließ kurz nach der Grenze in Singen (Kreis Konstanz) der Mut, und so schlossen sie sich sicherheitshalber auf der Bahnhofstoilette ein.
Von dort aus informierten sie ihre Eltern, die daheim schon in heller Aufregung waren und die Polizei alarmiert hatten. Wenig später befreite die Bundespolizei die beiden verängstigten Musikfans, die die Klotür aber erst nach längerem Klopfen aufmachten. Am frühen Dienstagmorgen konnten Eltern und Töchter sich erleichtert in die Arme fallen und die Heimreise in die Schweiz antreten.


***

Bahnhofsklo statt Tokio Hotel



Statt Bill Kaulitz und seiner Band Tokio Hotel in Hamburg nur eine triste Bahnhofstoilette in Singen: So haben sich zwei Teenager aus dem Schweizer Kanton Wallis das Ende der Reise zu ihrer heiß geliebten Band sicher nicht vorgestellt.



SINGEN - Wie die Bundespolizei am Dienstag berichtete, waren die beiden 14 Jahre alten Mädchen am Vorabend von zu Hause ausgerissen und wollten mit dem Zug nach Hamburg zum Konzert von Tokio Hotel fahren. Doch die beiden Teenies verließ kurz nach der Grenze in Singen (Kreis Konstanz) der Mut, und so schlossen sie sich sicherheitshalber auf der Bahnhofstoilette ein. Von dort aus informierten sie ihre Eltern, die daheim schon in heller Aufregung waren und die Polizei alarmiert hatten.

Wenig später befreite die Bundespolizei die beiden verängstigten Musikfans, die die Klotür aber erst nach längerem Klopfen aufmachten. Am frühen Dienstagmorgen konnten Eltern und Töchter sich erleichtert in die Arme fallen und die Heimreise in die Schweiz antreten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://twitter.com/bovapova
 
Bahnhofsklo statt Tokio Hotel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Verlassene Industrieanlagen u.a.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum Tokio Hotel Deutsche Schweiz :: Tokio Hotel :: News :: Schweizerische News-
Gehe zu: